Technisches Büro Wieser

Beratung, Planung, Bauleitung

 

Technisches Büro Wieser

Dienstleistungen
Kontakte
Referenzen Preislisten Impressum

Als Einzelfirma wurde das Technische Büro Wieser 1977 vom heutigen

Firmeninhaber Heinz Wieser in Krefeld am Niederrhein gegründet und

seither mit viel Erfolg unverändert fortgeführt.

 

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in beratender, planender und

bauleitender Tätigkeit. Wir sind für unsere Kunden ein anbieterneutraler

und unabhängiger Partner. Bei unserer Arbeit behalten wir die Ziele des

Umwelt- und Klimaschutzes im Auge, wobei die Wirtschaftlichkeit nicht

außer acht gelassen wird. Wir sind bereit mit unseren Kunden auch un-

konventionelle Wege zu gehen.

 

Aus Rationalisierungsgründen wurde das Büro von Krefeld-Hüls nach

Wachtendonk verlegt . Es wird dort in wesentlich kleinerem Umfang

weiter betrieben.

 

Es besteht aus einem qualifizierten Team mit einem Fachingenieur, so-

wie einem Fachtechniker und einer CAD-Zeichnerin mit versorgungs-

technischer Ausbildung als freie Mitarbeiter.

 

Wir legen großen Wert auf kontinuierliche Fortbildungsmaßnahmen,

um unser hohes Ausbildungsniveau zu erhalten. Durch modernste EDV-

und CAD-Arbeitsplätze sind wir in der Lage, schnell und flexibel auf die

Wünsche unserer Kunden einzugehen.

Seit einigen Jahren ist der Inhaber des Büros Mitglied im Arbeitskreis

technische Gebäudeausrüstung beim VDI Düsseldorf.

 

Gemeinsam erarbeiten wir für den Auftraggeber die sowohl technisch

und betriebswirtschaftlich als auch ökologisch sinnvollste Lösung, unter

Berücksichtigung des gesamten haustechnischen Bereiches.

 

Selbstverständlich werden wirtschaftliche Lösungen erarbeitet, die auch

auf die Lebenszeit des Bauvorhabens berechnete Folgekosten aufzei-

gen und als Investitions-Entscheidungshilfe für ggf. höherwertige Technik

dienen.

 

Für sehr wichtig halten wir auch den frühzeitigen Kontakt zu Auftragge-

bern und Architekten um eine Planungs- und Ausführungskoordination

zu realisieren, welche den Zweck hat, Rohrtrassen, Technikräume, Schäch-

te etc. rechtzeitig in die Bauplanung zu integrieren.

 

Vorrangig sehen wir die Notwendigkeit einer gründlichen Beratung und In-

formation über die zahlreichen unterschiedlichen Möglichkeiten, die zur

Lösung der immer komplexer werdenden Fragen der Versorgungstechnik

führen.